ON TOUR

Trips 2024

Trip an den Vierwaldstättersee über das Wochenende vom 19.-21. April auf den TCS Camping Horw. Kurzfristig, konnten wir bei Thömus Kriens 2 eBikes über das Wochenende testen und dies haben wir reichlich genutzt. Der Camping am See ist sehr schön gelegen und ruhig.

Die Bikes eine Wucht und wir haben am Freitag Nachmittag die Umgebung von Horw Luzern genutzt und den Samstag ging es auf eine tolle Tour bei bestem Wetter. Die Tour ging von Kriens Richtung Hergiswil links ob der Autobahn dann hoch bis Gasthaus Schwendelberg. Eine tolle Aussicht, auf den Vierwaldstättersee, Richtung Rigi, Fürigen und Bürgenstock. Dann etwas zurück und dann wieder weiter hoch bis zur Bergbahnstation «Brunni-Alpgschwänd». Weiter Richtung Restaurant «Alpgschwänd» wo wir dann auf halber Strecke kehren mussten, da weiter oben noch Schnee lag. Anschliessend runter nach Hergiswil dem Lopper entlang nach Stansstad zur Kaffeepause.

 

Nach dem Kaffee Richtung Kersiten und zur Bahn Kersiten-Bürgenstock. Von dort wieder zurück via Stansstad nach Hergiswil wo wir noch einen Besuch bei der «Glasi-Hergiswil» machten. So ein eBike macht richtig Spass und sehen wir mal was wir daraus machen. 

Am Abend kurzer Besuch an die LUGA und später den restlichen Abend im Camper genossen.


Ostertour nach Genf-Vésenaz auf den TCS Camping. Mit dem Bike und zu Fuss Genf und die Umgebung erkundet. Zu empfehlen sind die Stadt Genf selbst mit der schönen Altstadt, dem "Jet d'eau" und den vielen Museen. Nicht fehlen sollte das schmucke Dörfchen "Hermance" an der französischen Grenze. Nach 4 Tagen reisten wir auf der französischen See-Seite Richtung Schweiz. Hier sollte man unbedingt auch noch einen Stopp im schönen Städtchen "Evian" machen, bevor man am Süd-Ost Ende des "Lac Leman" ins Wallis gelangt. 


Finnland, Schweden, Norwegen

Inselhüpfen über dem Porlarkreis

Mit einem Mietwagen starteten wir die Inselhüpfen-Reise um den Polarkreis von Kittila in finnisch Lappland, über Schweden die Inseln der Lofoten,  und Vesterälen weiter zum Paris des Nordens nach Tromsö und über das Länderdreieck Norwegen, Schweden, finnisch Lappland zurück zum Ausgangspunkt. 

2 Wochen bei schönstem Wetter den Norden über dem Polarkreis erlebt und die tolle Natur genossen, eine Reise bei der es nie dunkel wurde. 

Lofoten Vesterfälen von Stefan Forster

Finnisch Lappland

Nord-Schweden

Lofoten

Vesterälen / Tromsö

Vancouver

Vancouver-City

Die Metropole am Pacific gehört zu den schönsten Städten an der Westküste Nordamerikas. Mehr als 2 Mio. Menschen leben hier, rund die Hälfte der Gesamtbevölkerung British Columbias. Florierende Einkaufstrassen, eine kulinarische Vielfalt, die lebendige Kulturszene, die bezaubernde Lage zwischen Meer und Bergen und nicht zuletzt der Stanley Park, die Gastown, Grandville Island und das tolle Spätsommer Wetter das wir hatten, machen Vancouver zu einem Reiseziel ersten Ranges. 

Banff / Jasper, Nationalpark

Von Banff nach Jasper

Türkisfarbene Gletscherseen, dramatische Felsgipfel und tiefgrüne Berghänge. Der Highway 93, der die Nationalparks "Banff und "Jasper" verbindet gilt als die schönste Panoramaroute West-Kanadas. Als "Icefield-Parkway" führt die Gletscherstrasse der kanadischen Rockies mitten durch das Herz des Felsengebirges, immer an dessen Hauptgrad entlang. Das Wetter war gut und die Farben noch besser.

Canada - Inside Passage

Inside-Passage eine Schiffsreise

Frühmorgens nach dem Verladen des Motorhomes geht es los mit der BC-Ferry von "Prince - Rupert" nach "Port Hardy" auf Vancouver Island. Eine Schiffsreise von 15 Stunden durch die Fjorde Kanadas. Vorhang auf für Mutter Natur, Links und rechts des Schiffes türmen sich in nächster Nähe dicht bewaldete Berge auf, wechseln Inseln mit Festland, kleine Strände mit den schroffen Felsküsten tiefer Fjordlandschaften. Wege führen keine hinein in diese Wildnis.  Ab und zu steht nur eine Blockhütte am Ufer. Wale begleiten die Schiffe, man sieht sie kurz auf und abtauchen, so als würden sie Grüsse aus dem Meer überbringen.  Spätabends Ankunft in Port Hardy nach einem fantastischen Sonnen-untergang. Inside-Passage ein Muss für alle Liebhaber von Schiffsreisen.

Yukon - Alaska

Reiseland Alaska & Kanadas Yukon

Wir starteten die Reise durch den Yukon nach Alaska am 24 Juli nachdem wir von "Zürich" über "Vancouver" nach "Whitehorse" dem Hauptort im Yukon flogen. Mit unserem Truckcamper folgten wir dem Gold Rush nach "Dawson City" über den "Top of the World" Highway hinein nach Alaska weiter nach Tok und Fairbanks. Anschliessend Richtung Süden zum "Denali-Nationalpark", "Anchorage", "Seward" zurück über Glenn HWY nach "Valdez" wiederum "Tok", "Haines", "Skagway" zum Ausgangspunkt "Whitehorse". 5000km in 23 Tagen. 

Alaska und der Nordwesten Kanadas zählen zweifellos zu den beeindruckendsten Landschaften der Erde. "North of Sixty" nennen die Nordamerikaner dieses einzigartige Gebiet nördlich des 60. Breitengrades zwischen Beringsee, Eismeer und Hudson Bay.

Ein Paradies für Fotografen, Einzigartiges Licht, das beobachten von Bären beim Lachsfischen und Natur die man erlebt haben muss. 

Markus Buetler

Burgstrasse 1

5634 Merenschwand (Schweiz)

+41 79 279 10 48

 

Copyright 

Alle auf dieser Homepage vorhandenen Bilder

sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht 

ohne Einverständnis des Besitzers weiterverwendet

werden.