Denali

.....nach Norden wo wir in Fairbanks am River eine Nacht verbrachten. Die Stadt selber ist keine Reise wert, aber für uns der Ausgangspunkt zum "Denali Nationalpark" auf dem George Parks HWY. Nach ca. 3 Stunden Fahrt durch wiederum verzaubernde Landschaften im Regen sind wir im "Denali Visitor Center" angekommen. Wir haben uns entschieden 2 Nächte zu verbringen und aufgrund der nassen Wetterverhältnisse keine lange Parktour gebucht stattdessen eine Wanderung im Park unternommen. Keine Bären dafür einen Elch in wilder Natur entdeckt. Wir gehörten ebenfalls zu den 70% die den McKinley (höchster Berg von Nordamerika >6000m) nicht sehen konnten. (Bild: das wäre er!!)

Da es seit 2 Tagen mehr oder weniger stark regnet sind wir weiter Richtung Süden mit einem Abstecher nach "Talkeetna" gezogen und nun in der Nähe von Anchorage auf einem Campground. Das Wetter hat sich gebessert und wir können draussen die Berge mit einem "Alaska-Bier"  geniessen. Wir werden Anchorage kurz besuchen und dann weiter nach Süden auf die "Kenai" Halbinsel nach Kenia und Seward weiterreisen.....

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Georg (Sonntag, 31 Juli 2016 12:12)

    Hallo ihr beiden
    Wir sind schon 3x am Denali vorbei gekommen. So haben wir ihn auch nicht gesehen, aber doch jedes Mal Teile vom Berg. Wir wünschen euch besseres Wetter.
    Viele Grüsse Georg und Brigitte
    PS: "Soo" gross ist euer Truck Camper auch nicht für nordamerikanische Verhältnisse.

  • #2

    Marvin (Sonntag, 31 Juli 2016 14:34)

    Ciao zäme
    Wünschen euch viel Spass und freuen uns auf die nächsten Berichte.
    Lieben Gruss aus den Schweizer Bergen.

  • #3

    Werner R. Dreier (Dienstag, 02 August 2016 12:05)

    Guten Tag Herr Bütler
    Es ist sehr interessant, die Berichte zu lesen.
    Ich wünsche Euch weiterhin gute Fahrt.
    Freundliche Grüsse
    Werner Dreier