Südküste Islands

Nun haben wir den letzten Teil der Reise gestartet von "Kirkjubaejarklaustur" ging es über den südlichsten Teil "Vik", wo vor allem der schwarze Sandstrand zu erleben ist, weiter Richtung Reykjavik.

Auch konnten wir viele Papageientaucher bereits am Morgen sehen wie diese ins Meer zum Fischen wegflogen. Sehenswert ist auch der "Grand Canyon" Islands die Schlucht "Fjadrärgljüfur" eine 2 km bis 100m tiefe Schlucht die durch das Wasser von den Gletschern kommend geformt wurde.

Wir haben sie alle noch gesehen, der "Skogafoss" (Bild) und der "Seljalandsfoss" der 66m in die Tiefe stürzt und wo ein Pfad hinter dem Wasser durchführt. Vorbei am Vulkan "Eyjafjallajökull", der im April 2010, ausbrach und den ganzen europäischen Flugverkehr blockierte, ging es die letzten 100km über Agrarland zurück nach "Reykjavik"

Wetter, bewölkt und teilweise Nieselregen, wie üblich 8-12 Grad.

Die 15-tägige Island-Entdeckungsreise geht Morgen Freitag mit dem Rückflug in die "heisse Schweiz" zu Ende. Viel gesehen, doch nicht alles darum kommen wir zurück.

Alle die uns auf dem "Blog" verfolgt haben, Herzlichen Dank und schönen Sommer.

Reisebüro "Kontiki" hervorragend gemacht und es hat alles geklappt. "Well Done"

Clara & Markus


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Georg (Freitag, 03 Juli 2015 00:01)

    Hallo Clara und Markus
    Wir wünsche euch eine gute Heimreise und noch lange Zeit mit den schönen Erinnerungen an diese Ferien.
    Liebe Grüsse
    Georg und Brigitte